Rebeca Carpriles-Heller

Seit meinen 14. Lebensjahr zeichne ich mit Bleistift und Holzkohle. In London habe ich verschiedenen Kurse belegt u. a. Aktmalerei auf Pastell und Holzkohle. Seit 2008 bin ich Schülerin v. Sabine Fleischmann überwiegen in Öl. Im 2018 habe ich unter der Regie von Gaby Dotter Bilder in Acryl gemalt. Meine Malerei ist beeinflusst von verschiedenen Lebenserfahrungen: Armut, Hungernot, (Das Bild “Mehr wert als Gold”), Klassenunterschieden, Krankheiten (das Bild “Ebola”), Volksaufstand in Venezuela (“und wo sind Sie heute?”) als auch durch verschiedene Lebenserfahrung in große Städte wie Madrid, London, Brüssel, Paris, Kopenhagen und in Deutschland.
Ich möchte mit Ihnen meine Gefühle teilen, ich hoffe Sie werden Spaß daran haben.