Heinz-Günther Lackner

Maler, Bildhauer

Modelliert, sägt und haut die Motive direkt aus den Materialien: Ton, Holz und Stein. Die Figuren sind meist unterlebensgroß und werden als Püppies bezeichnet. Diese Arbeiten stehen im Werkkontrast zu den Installationen und Interaktiven-Arbeiten mit Künstlerkollegen und Schüler. Die Malereien zeigen, der Bildhauerei nahestehende Themender figurativen Zeichensetzung. Arbeitsspuren werden als Zeugnis derArbeitsprozesse bewahrt und heben den Materialcharakter deutlich her- vor. Farbe wird in beiden Genres akzentuiert zur inhaltlichen Steigerung eingesetzt.

2018 – 1999 Tätigkeit als Lehrer für Ethik, Kunst und Kunstgeschichte. Kunstprojekte als Organisator und Begleiter in Theater, Diakonie und Städtischen Museen Heilbronn. Arbeiten zu „Kunst im Kontext“.

1999 – 1997 Freier Künstler
1994 Meisterschüler der HfK Bremen.

Diplomprüfung: Skulptur und Farbe Abeitsaufenthalte in Düsseldorf und Berlin. Studienschwerpunkte: F. Vehring (Bildhauerei) K.-H. Greune (Malerei) Aktstud ium bei W.Otto.

1988 Studium der Malerei und Bildhauerei HfK in Bremen.

1984 Diplom-Kunstpädagogik
Arbeit als Gebäuderestaurator.

Gaststudent, Akademie Stuttgart.
1960 geboren in Jugenheim an der Bergstraße.

Kontakt: h.g.kontextkunst@web.de